logo




Hypnotherapie Raucherentwöhnung




Wie funktioniert Hypnotherapie ?

Hypnose ist ein Zustand der leichten bis tiefen Entspannung, der im Coaching genutzt werden kann, um individuelle Lösungen und Veränderungen zu ermöglichen.
Dabei wird die Kreativität und die innere Weisheit des Unbewussten genutzt.
Es geht dabei nicht um ein rein intellektuelles Verstehen, sondern darum die Dinge auch emotional mit allen Potentialen und Ressourcen zu Erleben.

Hypnotherapie ist ein Kommunikationsform die in verschiedene Therapieprozesse integriert werden kann und diese beschleunigt. (Woitowitz et al. 1999)
Die Nutzung des Unbewussten als Informationsquelle, verbindet sie mit der Tiefenpsychologie, und die Lösungsorientierung mit der Verhaltenstherapie; die Mobilisierung der individuellen Ressourcen macht Hypnotherapie dagegen zu einer humanistischen Therapieform. (Bongartz u. Bongartz 1998)

Begründer der modernen Hypnotherapie ist Milton
Erickson.

Ziele der Hypnotherapie nach Revenstorf, Peter: Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2009:

- Entspannung
- Stressreduktion
- Regeneration
- Suggestionen zur Einstellungs- und Verhaltensänderung
- Veränderung der Zeit- und Schmerzwahrnehmung,
- Aktivierung der Vorstellung von Heilungsvorgängen,
- Suggestion metaphorischer Repräsentationen,
- Kreative Suchprozesse, intuitive Entscheidungen
- Nutzung (stillen Wissens) z.B. Mobilisierung impliziter Kenntnisse und Erinnerung von vergessenen Erfahrungen.
- Regression, aufsuchen von signifikanten Erfahrungen.

Fragen und Missverständnisse:
Hypnose ist kein Schlaf.
Man hat Kontrolle über das was man tut und ist dem Hypnotiseur nicht willenlos ausgeliefert.
Man enthüllt keine Geheimnisse, da das Bewusstsein mit aktiv ist.
Man begeht auch keine Straftaten unter Hypnose.
Man kann jederzeit aus der Hypnose zurückkehren.
Hypnose lässt sich nicht gegen ihren Willen herstellen. Es ist ein interaktiver Prozess, der ihre Mitarbeit erfordert.

Rauchen mausefalle klein.jpg

Hypnotherapeutischen Raucherentwöhnung in 5 Sitzungen

Vorgespräch
Vorstellung, Erkundigung über die Rauchgewohnheiten, Abstinenzversuche und Aufhörmotivation,
Erläuterung des Behandlungsablaufes,
Nikotin und Suchtverhalten, Fragerstömtest zur Messung der Nikotinabhängigkeit,
Information zu Nikotinpräparaten
Fragen zur Hypnose, Fragen zur Gewichtszunahme
Rauchstopp

Hynosesitzung 1
Austausch über zwei rauchfreie Tage,
Auslösereize für Rauchen, alternative Bewältigungen
Kohlenmonoxidmessung
Eigene Ressourcen erarbeiten
Vertrauen in die Hypnotherapie gewinnen.

Hypnosesitzung 2

Vertiefung, Erfahungsaustausch, Ambivalenzarbeit, Vor,- und nachteile des Rauchens und rauchfreien Lebens
Ressourchenaktivierung
Versuchungssituationen widerstehen.

Hypnosesitzung 3
Rückfallprophylaxe
Reorientierung und Abschlussritual
Rauchen und Gewicht
Rauchen und Stress
Rauchen und Entzugserscheinung.


Abschlusstreffen
Zwei Monate später, Auswertung.

Rauchen Apfel klein.jpg

nach_oben