logo

Teilnehmerstimmen




Coaching

Hallo Frau Schwörer,

Ich hab im Zeitraum September 2010 – November 2010 insgesamt 5 Sitzungen bei Ihnen wahrgenommen. Die Sitzungen haben mir auch gut geholfen. Mit dem Entscheidungsfinden habe ich nach Ihrem strukturierten Herangehen weniger Probleme.
Vielen Dank Jonas H. (Namen geändert).

Sehr geehrte Frau Schwörer,

nach sehr langer Zeit wollte ich Ihnen eine Rückmeldung geben und mich im Nachhinein noch einmal für Ihre gute Unterstützung bedanken.

Ich bin die Ärztin aus Winterhude, die sich beruflich umorientieren wollte (Stress mit der Praxispartnerin) und auch die Option hatte, in die Schweiz zu gehen.

Es hat mit der Schweiz geklappt und ich habe hier einen tollen Job und vor allem ganz tolle Kolleginnen. Auch Freundschaften sind in der Zeit mit SChweizern und Deutschen entstanden.

Sie haben mich mit Ihrer Arbeit auf einen guten Weg gebracht, vielen Dank.

Ich hoffe sehr, dass es Ihnen ebenfalls gut geht und dass Sie zufrieden und gesund sind.

Marlies J. (Namen geändert).

Hallo Anette,
Auch wenn es immer noch einige Schritte in Richtung \"völlige Ausgeglichenheit und innere Ruhe\" sind, habe ich das Gefühl, dass die letzten Monate Coaching mir schon sehr geholfen haben und ich nun wieder auf einem guten Weg bin.Danke dir auf jeden Fall.

Liebe Grüße und ich freu mich auf morgen, Jasmin. V. (Namen geändert)



Autogenes Training

Da mein Mann beruflich sehr eingespannt ist und sich regelmäßige Stresssymtome bzw. Schlafstörungen bemerkbar gemacht haben, bin ich auf die Suche nach geeigneten Maßnahmen gegangen, wie man diese Problematik in den Griff bekommen kann. Als Partner ist man leider ab einen gewissen Grad machtlos....

Nachdem ich lange nicht fündig geworden bin, ist mir zum Glück Annette auf dem Goldbekmarkt mit ihren Flyern begegenet, wodurch ich ihre sympathische Art sowie ihr umfassende Angebot rund um die Thematik wahrgenommen habe. Die gut aufbereitete und informative Homepage hat meine letzten Zweifel ausgeräumt, sodass ich uns beide für den Kurs Autogenes Training angemeldet habe.

In der ersten Stunde war ich noch sehr skeptisch und kam mir wie in einem falschem Film vor, da man sich auf die Methodik wirklich einlassen muss. Es ist mir jedoch recht schnell gelungen mich hineinzudenken und schon nach kurzer Zeit wirklich Entspannung während bzw. nach des Kurses festzustellen. Einige Formeln liegen mir nicht so gut, aber die kann man auch ggf. weglassen. Es hat mich auf jeden Fall bereichert, da ich eine Methode gefunden habe, wie ich in meinen Körper hinein höre und wie ich mich in kürzester Zeit entspannen kann. Zudem hatten wir auch viel Spaß beim Kurs! Besonders hilfreich finde ich als Ergänzung die CD, da es doch ein Unterschied ist wenn man plötzlich auf sich alleine gestellt ist.
Christiane H., 2011

Es war eine Fügung, eine überaus glückliche und zwar in der Stunde größter Not. Am Tag fünf nach der Diagnose \"Burnout\", als tatsächlich nichts mehr ging, mich die Kraft verließ, die Energie für den Tag fehlte, erblickte ich eine Frauenzeitschrift, in der über Frau Schwörer und ihr Angebot des Autogenen Trainings berichtet wurde. Kurzerhand rief ich an, vereinbarte Einzelunterricht und konnte wenige Tage später mit der ersten Trainingsstunde beginnen. Ohne viele Worte zu verlieren, das Autogene Training von Frau Schwörer hat mir in dieser Phase das Leben gerettet. Dank der Tiefenentspannung konnte ich den Tag überstehen, selbst nach drei Nächten ohne Schlaf. Der Unterricht ist gut, ist effizient, ist erfolgreich und selbst heute, sechs Monate später, behalte ich das Autogene Training bei. Körper und Geist danken es mir mit zunehmender Genesung und ich danke Frau Schwörer: Merci und Chapeau!
Jürgen, S. 2011

Ich hatte mich für den 8 wöchigen Kurs Autogenes Training entschieden, weil ich gern eine Entspannungsmethode erlernen wollte, die im Grunde überall und jederzeit -unabhängig von einzuhaltenden Zeiten oder Kursen anwendbar ist und hilft, mit Stresssituationen besser umgehen zu können. Der Kurs hat meine Erwartungen voll erfüllt: mit der nötigen Selbstdisziplin konnten wir als Teilnehmer von Woche zu Woche unsere neu erlernten Übungen in die Praxis setzen und so unserem Ziel -ich bin ganz ruhig und gelassen immer mehr annähern. Gut fand ich auch die kleine, überschaubare Gruppengröße und dass ich nette Mitstreiterinnen getroffen habe. Annette Schwörer hat uns mit der nötigen Ruhe und ihrer netten Art über die 8 Wochen sehr kompetent und angenehm begleitet. Alles in allem: lohenswert und eine gute Entscheidung teilzunehmen.
Andrea Riedel, 2010

Das Autogene Training ist eine schöne Methode, die ich beibehalten möchte.
Claudia, 2009

Viel mehr Menschen sollten autogenes Training mal ausprobieren, dann haben vielleicht weniger Menschen, Stress im Alltag und miteinander.
Sandra, 2008

Vielen Dank für die gute Betreuung und vielen Tipps und Hilfestellung für gelungene Entspannung.
Janina, 2008

Autogenes Training 8 Einheiten:

Ich habe an diesem Kurs teilgenommen, um eine Methode kennenzulernen, mit deren Hilfe ich alleine zu Hause entspannen und abschalten und kreisende Gedanken unterbrechen kann.
Ich hatte schon Vorerfahrung mit Feldenkrais und Qi Gong, beides hat mir gefallen, das Problem war aber, dass ich es alleine zu Hause
nach nur einem Kurs nicht \"anwenden\" konnte, ich denke diese beiden Methoden brauchen mehrere Kurse, bis man sie verinnerlicht hat.
Der \"Entspannungsraum\" bei Frau Schwoerer hat mich wirklich zum Entspannen eingeladen. Gemütliche Sessel mit Kissen und Decken stehen für die Teilnehmer bereit.
Das Autogene Training ist in mehrere Einheiten gegliedert, so dass man die Methode Schritt für Schritt erlernen kann und nach und nach im Alltag einbauen kann.
Insgesamt hat mir der Kurs sehr gut gefallen, auch wenn diese Methode natürlich ebenfalls ein wenig der Übung bedarf, je mehr man übt um so schneller kann man entspannen und um so mehr gelingt es einem diese Methode auch in stressigen Situationen anzuwenden. Dieser Kurs hat mir bis jetzt schon gut über die stressige Zeit der Urlaubsvertretung auf der Arbeit hinweg geholfen.
Sehr gut fand ich auch am Ende den Einblick in die Oberstufe des Autogenen Trainings und den persönlichen Satz, der gemeinsam gefunden wird, der auf die Problematik wegen der man ein Entspannungsverfahren erlernen möchte, zugeschnitten ist, und den man in sein persönliches Autogenes Training mit einbauen kann.

Herzliche Grüße

Nadine, K. 2011

Qigong


Qigong bei Annette ist ein Wohltat. kleine Gruppe und individuelle Anleitung unter fachkundigem Blick, und das ganze mit viel Freude.
Karina, März 2013.

Von meiner Krankenkasse bekam ich eine Liste von qualifizierten Anbieter für Qi Gong und Autogenes Training-Kurse in meiner Umgebung. Annette Schwörers Name kam mehrfach in der Liste vor und spätestens nach einem Blick auf ihrer Homepage (toll aufgebaut und mit ausgezeichneten Erläuterungen über die unterschiedliche Kurse, Schwerpunkte, was einem erwartet, was erreicht wird etc.) war meine Entscheidung gefallen. Also meldete mich gleich für beide Kurse an, die Anfang des Jahres starten sollten und wurde nicht enttäuscht.
Ich mag Annettes offene Art und auch, dass sie sich sehr viele Gedanken um die Gestaltung der Kurse - nicht nur inhaltlich! - und die Meinung der Teilnehmer macht (so z. B.: wenn die passende Beleuchtung für einen Kurs nicht vorhanden ist - sie kümmert sich darum und bringt es beim nächsten Mal mit!). Nach den Übungen bleibt immer Zeit für Fragen und sie ist sehr an unserem Feedback interessiert.
Beim Autogenes Training finde ich besonders interessant wie unterschiedlich, je nach Person, je nach Situation die Training-Ergebnisse ausfallen können. Bei mir war das \"Erfolgerlebnis\" manchmal sofort da, manchmal erst mit einer Woche Verspätung. Sehr gut und beruhigend finde ich, dass Annette uns bewusst gemacht hat, dass solche Abweichungen von der Tagesform abhängig sind. Also, wenn es heute nicht klappt, muss nicht bedeuten, dass es nie klappen wird. Und mit meiner bisherigen Erfahrung kann ich dies bestätigen.


Qi Gong war absolut neu für mich. Die Verlinkung zwischen Qi Gong und die traditionelle chinesische Medizin waren mir nicht bekannt und fand Annettes Kommentare und Erläuterung dazu sehr spannend. Mir gefielen sofort die choreographische Elemente, allerdings hätte ich nie vermutet, wie anstrengen diese sanfte Bewegungen sein können! Eine Teilnehmerin meinte zu mir nach dem ersten Treffen, dass man nach der Hälfte des Kurses erstaunlicherweise plötzlich die Bewegungsabläufe der einzelnen Figuren verinnerlicht hat. Glauben konnte ich es zu diesem Zeitpunkt nicht ganz, denn nach dem ersten Abend und trotz Kursunterlagen zur Hand, in denen die einzelne Figuren bis ins Detail beschrieben werden, kam ich nicht weit. Aber tatsächlich, nach dem 4. Treffen war ich in der Lage die gelernte Figuren nachzuspielen. Das war eine tolle Erfahrung, die mich sehr glücklich machte. Danach ging es um die Feinheiten. Bei jedem nächsten Treffen entdeckte ich Details in der Haltung und in den Abläufen, die ich zuvor nicht wahrgenommen hatte. Es kam zu viele Aha-Erlebnisse. In den beiden letzten Termine waren wir in der Lage die 8 Figuren ohne Unterbrechung durch zu spielen. Annette hat dabei z. B. auf Fehler in der Haltung hingewiesen. Wenn alles klappt, wenn wir von einer Bewegung in die nächste gehen und alles stimmt, ist es ein schönes Gefühl. Für mich ist Qi Gong die wunderbarste Art einen stressigen Tag abzuschließen und zu innerer Ruhe zu kommen.
Christiane F,2011

Kein Meister, ein Schüler oder vielmehr eine Schülerin, zweifellos eine sehr gute, vielleicht sogar die Klassenbeste, die gerne Ihr Wissen teilt, nicht über einem stehend, nicht von oben herab, sondern - und gerade deshalb überaus sympathisch - von Angesicht zu Angesicht, zuweilen fast schon kumpelhaft, stets mit einer guten Portion Charme dabei, sich nicht zu schade, bei Fragen gelegentlich auch in Büchern nachzuschlagen.
Wer sich auf die Person, Frau Schwörer, wie das angebotene Thema, in diesem Fall Qigong einlässt, wird nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Wer loslässt, sich Zeit lässt, erfährt viel Freude an lebendig gestalteten Stunden, zieht für sich einen Gewinn und einen Nutzen, einen, von dessen Existenz vorab wie zu Beginn des Unterrichts er nichts geahnt hatte: Das Qi und dessen gesundheitsfördernde Wirkung.
Rafael S., 2011



Dank Qigong wird mein ganzer Körper berührt. Die fließenden Bewegungen aktivieren jeden Muskel, und der Bewegungsablauf zentriert und erdet mich gleichermaßen. Im nachhinein bin ich entspannt und fühle mich ausgeglichen.
Außerdem: mein schmerzhaftes linkes Daumengrundgelenk (Diagnose: Überlastung !) ist bereits nach 6 Kursabenden nachhaltig ruhig, d.h. ich kann als Linkshänder die Hand wieder voll einsetzen - s u p e r !
Und nicht zuletzt VIELEN DANK für die sehr gute Anleitung mit Leichtigkeit und Tiefgang zugleich. Ich mache weiter...\"
Klaudia Frondziak, 2011


Es ist inspirierend, poetisch und tut gut!
Herzlichen Dank Annette, du machst es gut.
Gisela, 2008

Progressive Muskelentspannung

Bei mir wurde ein Burnout-Syndrom festgestellt mit schwerer körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung aufgrund beruflicher Überlastung.
Im Rahmen meiner Psychotherapie hat mir meine Therapeutin das Erlernen einer Entspannungstechnik empfohlen – die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Diese sollte mir gerade im Hinblick auf den Wiedereinstieg in das Berufsleben eine Stütze für den Alltag sein.
Über dieses Entspannungsverfahren hatte ich bisher kein Vorwissen und war sehr neugierig, nachdem mir meine Therapeutin Vielversprechendes darüber erklärt hatte – im Besonderen was die Erleichterung bei Stress-, Unruhe- oder Angstzuständen anging.
Nach Recherche im Internet bin ich auf das Angebot von Annette Schwörer gestoßen. Auf der informativen und aussagekräftigen Internetseite habe ich die Hörprobe zur Progressiven Muskelentspannung ausprobiert – die ich an dieser Stelle hervorheben und loben möchte. Die Hörprobe hat es mir vorab ermöglicht, mir ein gutes Bild über das Angebot zu machen und bereits nach der ersten Hörprobe habe ich mich entspannt gefühlt.
In den Kurs bin ich kurz nach Kursbeginn eingestiegen, was reibungslos funktioniert hat. Neben den 60minütigen wöchentlichen Treffen in warmer Atmosphäre und kleinem Kreis, habe ich sehr gute Erfahrungen mit der Übungs-CD gemacht. Diese kann man für ein kleines Entgelt, mit allen Übungen zum Kurs dazu erwerben. Die CD habe ich mir auf meinen IPod gespielt und damit seit Kursbeginn fast täglich geübt und mich entspannt.
Der Kurs hat meine Erwartungen absolut übertroffen und mir viel Freude bereitet. Heute habe ich mit der Progressiven Muskelentspannung ein sicheres Werkzeug für meinen Alltag und mein Berufsleben an der Hand. Von Übungsphase zu Übungsphase geht die Technik immer mehr in Fleisch und Blut über, sodass ich mich heute in kurzer Zeit und schnell entspannen kann.
Dieser Kurs bei Frau Schwörer ist absolut empfehlenswert und auch ein Geheimtipp als Geschenk!
Stefanie K. 2011

Auf Empfehlung meines Hausarztes meinen zu hohen Blutdruck OHNE Medikamente in den Griff zu bekommen, belegte ich die Kurse „Progressive Muskelentspannung“ und „Pilates“. Ohne jegliches Vorwissen ging ich in diese Kurse hinein. Eine besondere Erwartung hatte ich eigentlich nicht, es war eher eine gewisse Skepsis und auch Neugier vorhanden ob denn das alles so funktionieren kann.

Eine sehr nette, offene Atmosphäre herrschte in den Kursen und die Gruppenzusammensetzung war bunt gemischt in Bezug auf Geschlecht und Alter.

Neben den Erfahrungen, die ich mit meinem Körper gemacht habe, war es hilfreich in den Feedback-Runden zu hören, wie es den anderen Kursteilnehmern ergangen ist.
Das Erlernen der Techniken ging mal mehr, mal weniger gut und war auch stark von der persönlichen Tagesform abhängig. Relativ schnell habe ich aber ein anderes Körperbewusstsein bekommen, oder besser gesagt, überhaupt eins. Ich bin z.B. aufmerksamer meiner Körperhaltung gegenüber geworden und kann so einer verkrampften Haltung gleich entgegenwirken.

Die positiven Erfahrungen aus diesen beiden Kursen haben mich neugierig gemacht auf das weitere Kursangebot und inzwischen habe ich Stressmanagement, Autogenes Training und Quigong kennengelernt. Pilates habe ich dabei durchgehend weitergemacht und tue es noch.

Nach über 2 Jahren und Teilnahme an verschiedenen Kursen ist meine Empfehlung, offen und ohne Leistungsdruck an sich selbst in die Kurse zu gehen und keine Wunder zu erwarten. Nur weil man einen Kurs absolviert, sind die Probleme nicht gelöst, es ist harte Arbeit an sich selbst. Vor allem zu Beginn ist „Hausarbeit“ wichtig, das Üben zwischen den Kursabenden. Dabei haben mir die CD‘s von Annette sehr geholfen.

Ich kann von mir sagen, dass ich in dieser Zeit gelernt habe mit einem deutlich höheren Maß an Gelassenheit durch den Alltag zu gehen, was sich eindeutig positiv auf meinen Blutdruck auswirkt. Ich nehme mir Zeit für mich selbst und im Büro habe ich mir angewöhnt die Mittagspause bewusst zu nutzen, auch ab und zu für eine „Körperreise“.

Vielen Dank an Annette, die mir auf sehr sympathische und kompetente Weise verschiedene Entspannungsmethoden nähergebracht hat.
Nini W., 2011


Danke für die entspannende Anleitung. Ich habe die Stunden sehr genossen und konnte gut entspannen und hoffe, das ich hier für mein Leben gelernt habe.
Linda, 2008.

Danke für die entspannenden und zugleich motivierenden Stunden.
Barbara, 2008

Ich habe den Kurs belegt, weil ich während einer Kur damit bekannt gemacht wurde aber mich nicht mehr 100%ig an den Ablauf erinnern konnte.
Dieses bruchstückhafte Wissen hat mich aber bei einer Bluthochdruckattacke im Frühjahr letzten Jahres sehr geholfen wieder Ruhe zu finden und den Blutdruck zu normalisieren.

Ihr Kurs hat mir sehr geholfen mein Wissen wieder zu vervollständigen. Innerlich habe ich mich anfänglich gewehrt gegen die verkürzten Fassungen. Geblieben aus Ihrem Kurs ist allerdings,
dass ich die allerkürzeste Fassung in mein tägliches Leben eingebaut habe. Ich mache es morgens vor dem Aufstehen 3 mal im Bett und bei großer Anspannung ab und zu während
der Arbeitszeit im Büro. Es ist für mich eine Hilfe geworden mit der für mich zunehmenden Belastung im Büro fertig zu werden. Wenn ich allerdings genügend Zeit habe, wähle ich aber gerne
die lange Fassung der PM, manchmal mit Unterstützung der CD, denn die bringt mir immer noch die meiste Entspannung.

Vielen Dank nochmal!
Hildegard Ziel, 2010



Stressmanagement

Vorab möchte ich sagen, dass ich sehr traurig war, als der Kurs vorbei war – ich hätte mir gewünscht, nichts gelernt zu haben, einfach um noch einmal den Kurs belegen zu können. Die Inhalte des Kurses Stressmanagement sind authentisch, lebensnah, realistisch, zeigen Fehler auf und bieten sofort Lösungen.
Nach neunmonatigem Burnout-Syndrom wegen beruflicher Überlastung habe ich in Vorbereitung auf den Wiedereinstieg ins Berufsleben den Kurs als „Quereinsteigerin“ belegt. Dies war aufgrund der ausführlichen Begleitunterlagen und der Unterstützung von der Kursleiterin Frau Schwörer ohne Weiteres möglich.
Einmal wöchentlich haben wir uns für 1 ½ Stunden in kleinem Rahmen (3 Kursteilnehmer) und angenehmer Atmosphäre getroffen. Das Seminar baut inhaltlich aufeinander auf und von Woche zu Woche konnte man durch verschiedene Übungsaufgaben an den Mitstreitern und sich selbst mit Freude Fortschritte erkennen.
Meine Erwartungshaltung, die durch die angekündigten Inhalte und Nutzen/ Ziele des Seminares sehr hoch gesteckt war, wurde absolut erfüllt. Das Seminar bietet einer breiten Gruppe von Menschen anwendbare Unterstützung für Stresssituationen in Familie, Beziehung und Beruf.
Abschließend möchte ich sagen, dass mich das Seminar in meiner Entwicklung vorangebracht hat und eine sehr große Bereicherung für mein weiteres Leben und Berufsleben ist. Ich verstehe nun Stressmechanismen und weiß heute, wie ich damit umgehen und mich davon befreien kann.

Liebe Grüße
Stefanie K. 2011

Vielen Dank , dass ich nun nicht mehr mit den Zähnen knirsche und es im Büro steil für mich nach oben geht. Mein neue Geslassenheit verdanke ich deinen Kursen.
Daniela, 2008 (Auogenes Training und Stressmanagement)

Danke für die vielen Tipps, Methoden und Möglichkeiten meinen Stress in den Griff zu kriegen. Ganz am Ziel bin ich noch nicht, aber dank der Kurse Autogenes Training und Stressmanagement habe ich ein Ziel und viele mögliche Wege, es zu erreichen. Jenny, 2008

Meditation

Vielen Dank für die entspannende und interessante Einführung in die Meditationstechniken.
Monika, 2008

... hat mir den Weg zur meditativen Ruhe aufgezeigt.
Stefanie 27.10. 08
Ich habe vor Kurzem mit einer Freundin an dem Kurs \" Einführung in die Meditation\" teilgenommen. Als Neuling auf diesem Gebiet war es mir persönlich sehr wichtig, mir das Wissen über die Meditation nicht nur aus Büchern oder mit Hilfe von CDs an zueignen, sondern eine professionelle Anleitung zu erhalten und auch mal Fragen stellen zu können.

Meine Erwartungen wurden bei Annette voll und ganz erfüllt. Wir haben einen Einblick in die unterschiedlichsten Meditationsformen bekommen und konnten diese auch immer gleich ausprobieren, was, dank der netten Anleitung, auch meist gleich wunderbar klappte.

Da wir eine sehr kleine Gruppe von 2 Teilnehmerinnen waren, konnten Annette die Unterrichtseinheiten sehr individuell auf uns abstimmen. Ich denke, so etwas ist in größeren Gruppen nur schwer möglich.

Ich muss sagen, dass ich richtig traurig war als der Kurs zu ende war, obwohl ich natürlich zu Hause noch weiterhin meditiere. Aber da ich so begeistert war und immer wieder gerne neue Sachen ausprobiere, habe ich mich gleich für einen neuen Kurs (Autogenes Training) angemeldet. Ich bin gespannt!
Dorothea, H.

Pilates

Ich hatte immer mal wieder was von Pilates gehört, konnte mir jedoch nichts genaues darunter vorstellen. Trotzdem war ich neugierig und hörte mich etwas genauer um: Muskelstraffung, Dehnung, Entspannung, gut für den Rücken, eine sanfte aber effektive Trainingsmethode. Das klingt doch gut, dachte ich, und es scheint auch was für relativ untrainierte Bewegungsmuffel zu sein. Da ich bei der Arbeit den ganzen Tag sitze, erhoffte ich mir vom Pilates, dass es ein guter Ausgleich, Entspannung und Stärkung für die wenig beanspruchten Muskeln, vor allem im Schulter- und Nackenbereich ist. Also schnappte ich mir ein paar Freundinnen und wir buchten den Anfänger-Kurs bei Annette Schwörer. Ihre Homepage fanden wir sofort sehr ansprechend, alles ist professionell und informativ. Meine erste Befürchtung, Pilates könnte vielleicht doch etwas esoterisch-öko-mäßig sein, zerstreute sich sehr schnell. Schon nach der ersten Stunde war klar: Pilates ist schwieriger als es aussieht! Die richtige Körperhaltung dabei zu finden bedarf zuerst ein wenig Übung, doch mit Annettes Erklärungen und Korrekturen klappte es sehr schnell, und los ging´s mit den Power-Übungen, inklusive Muskelkater an Stellen, wo ich mittlerweile gar keine Muskeln mehr vermutet hatte;) Es wirkt also! Doch nicht nur das: Ich hatte auch während der Kursdauer weniger Kopfschmerzen als sonst und fühlte mich nach jedem Kurs fit und energievoll. Obwohl wenn der Kurs erst um 20 Uhr abends war, hatte ich keine Probleme mich dazu \"aufzuraffen\", was auch daran lag, dass Annette und die anderen Kursteilnehmer (bunt gemischt von den Altersklassen her) immer nett und lustig waren, so dass eine sehr angenehme und lockere Atmosphäre herrschte und auch gerne gelacht wurde. Schade, dass der Kurs so schnell vorbei war - aber der nächste kommt bestimmt!

Hat wirklich Spaß gemacht,

viele Grüße Daniela S., 2011


Im Herbst 2010 meldete ich mich bei Annette Schwörer für einen Anfängerkurs Pilates an. Den Kontakt stellte mein Krankenkasse her die mir eine Liste gab, in der Adressen aufgelistet waren, von Kursleitern bei denen Sie einen Kursteilnahme finanziell Unterstützen würden. Dieses Bereitschaft hängt von verschiedenen qualitativen Kriterien ab, wie z.B. der Teilnehmerzahl (nicht mehr als Zehn), der Befähigung der Kursleiterin, usw..
Mein Vorwissen was Pilates anging war gleich Null und deswegen war ich ganz froh, dass in dem Kurs auch wirklich eher Anfänger waren oder Teilnehmer die zwar schon mal einen Kurs gemacht haben aber sich doch noch nicht fit genug fühlten für den Fortgeschrittenenkurs.
Die Kursleiterin hat dafür aber auch einen guten Blick und sagt den Teilnehmern wann Sie in den nächsten Kurs wechseln können.

So ging es zwar flott aber noch nachvollziehbar voran. In den ersten Stunden wurde viel Wert auf die richtige Atmung gelegt. Auch wurde immer wieder wiederholt wie genau man bei den einzelnen Übungen die verschiedenen Körperteile zu halten oder anzuspannen hat. Dies wurde im Laufe des Kurses weniger, weil man es sich dann natürlich auch irgendwann merkt, so dass man nur noch in Einzelfällen korrigiert wird. Annette ist dann dafür vermehrt von Teilnehmer zu Teilnehmer gegangen und hat einzelne Haltungsfehler intensiv besprochen und korrigiert.
Dadurch, dass Sie aber so eine nette und fröhliche Art hat und insgesamt schon nach sehr kurzer Zeit eine sehr entspannte und familiäre Atmosphäre im Kurs herrschte, war es auch nicht peinlich, wenn man etwas mal nicht so gut konnte oder früher als alle Anderen schlapp gemacht hat.

Der Ablauf einer Stunde ist immer gleich aufgebaut, Zuerst gibt es eine Aufwärmphase, gefolgt von zum Teil sehr anstregenden wechselnden Powerübungen mit abschließendem Dehnen.
Wer also denkt, dass man beim Pilates nur so Wischiwaschi-Sachen macht sei vorgewarnt. Aber ich fand es toll. Man hat hinterher ein wunderbares Gefühl auch wirklich was getan zu haben und entwickelt mit der Zeit ein besseres Körpergefühl und Muskeln werden auch noch aufgebaut (mein Muskelkater kann davon ein Lied singen).

Einige Übungen habe ich auch schon gleich in mein Alltagsabblauf eingebaut, wenn z.B. mal wieder mein Nacken oder Rücken schmerzt.

Abschließend kann ich nur jedem raten einen Kurs zu belegen. Es macht wirklich Spaß, ist effektiv und mit Annette als Kursleiterin einfach gut.
Dass ich jetzt schon den zweiten Kurs und bald den Dritten mache spricht ja wohl für sich, oder?
Ewa Zuse, 35 Jahre, 2011


ich wollte gern einen Sport machen, der sanft , aber trotzdem effektik ist und den ganzen Körper optimal trainiert. Beim Pilates werden die tiefsten Muskeln angeregt und der Körper wird wunderbar gestrafft. Und man kann Pilates auch in reiferem Alter sehr gut machen. Bei Annette kommt zu der fachlichen Qualität noch die absolut entspannte, lockere Atmosphäre hinzu.
Man verlässt den Unterricht mit einem rundum guten Gefühl.
Renate N. 2011

... und diese Anleitung mit Päuschen und mehr.
Eine perfekte Anleiterin mit super Stimmmodulation und Moderation.Ich bin froh, so eine super Kursleiterin zu haben. An die Grenzen zu gelangen, ohne sie mit Gewalt zu überschreiten. Das hast du mir gelehrt.
Stefen, 2008

... toller Kurs, Pilates bringt Spaß und fühlt sich gut an.
Katrin 2008

.. Vielen Dank - mein Rücken hat profitiert und deine frische Art hat mich entspannen, aber nicht einschlafen lassen.
Imke, 2009

nach_oben